Baltische Erzähl- und Lebenswelten. Kultur-, literatur-, translations-, und sprachwissenschaftliche Aspekte

Projektlaufzeit

15.08.2020. - 15.11.2020.

Im Projekt einbezogenen Länder und Institutionen

flag-EE
Universität Tallinn
flag-DE
Philipps-Universität Marburg
flag-LT
Vytautas-Magnus-Universität
flag-EE
Universität Tartu
flag-DE
Herder-Institut Marburg
flag-EE
Unter- und Tuglas-Literaturzentrum
flag-EE
Estnische Akademie für Musik und Theater

Projektleiterin

Assoz. Prof. Maris Saagpakk

Projektziele

Stärkung der Germanistik im Baltikum und des Deutschen als Wissenschaftssprache, Ideenwechsel zwischen den Baltenwissenschaftlern.

Hauptaktivitäten des Projekts

Online-Konferenz mit dem Zentrum an der Universität Tallinn, vom 17. bis 19. September 2020.

 

Direkte und indirekte Zielgruppen

Forscher von baltischen Themen in verschiedenen Bereichen wie Literatur, Geschichte, Musik- und Kunstgeschichte, Sprachwissenschaft und Übersetzungswissenschaft.

Direkte Zielgruppe: 45 Teilnehmer der Konferenz.

Indirekte Zielgruppe: lokale Interessierte und Germanistikstudenten an der Universität Tallinn und an der UniversitätTartu.