Wie viele Augen hat ein Hund?
Ihre E-Mailadresse:
Betreff:
Text:

altalt alt alt 

 + 371 67286033

 + 371 67217859

  hochschulkontor@lu.lv

  Kaļķu iela 1 - 404, Rīga, LV-1658



DELVENEELT

Wissens-Ko-Produktion in Informationslogistik

Durchführungszeitraum: 01.07. - 15.12 2013 
In das Projekt einbezogene Länder und Institutionen:

1. Technische Universität Riga, Lettland

2. Universität Rostock, Deutschland
Ziel(e) des Projekts:

Das Projekt „Wissens-Ko-Produktion in der Informationslogistik” ist ein gemeinsames Vorhaben der Technischen Universität Riga und der Universität Rostock mit dem Ziel, gemeinsame angewandte Forschung auf dem Gebiet der Informationslogistik zu etablieren, die dem Ko-Produktions-Ansatz folgt, d.h. gemeinsam in Industrie und akademischer Forschung neues Wissen zu produzieren.

Ziele:

1.  Das industrielle Netzwerk beider Universitäten auf dem Gebiet  der Informationslogistik erweitern

2.  Forschungsthemen in der Informationslogistik identifizieren und konkretisieren, die das Potential für EU-Förderung haben

3. Entwicklung einer strategischen Planung für die Akquisition von Forschungsförderung mit industrieller Beteiligung, der im Kontext der „Wissens-Ko-Produktion in der Informationslogistik für kmU“ angesiedelt ist

4.  Wissens-Ko-Produktion in die Wirtschaftsinformatik-Master- Programme in Rostock und Riga integrieren

Zielgruppe des Projektes, und Personen, die beteiligt beteiligt werden sollen:

1.  Unternehmen in der Region Riga und in Mecklenburg-Vorpommern (Wissens-Ko -Produktion – mindestens 3 Unternehmen, Informationsdistribution – mindestens 15 lettische Unternehmen)

2.  Forschende im Bereich Wirtschaftsinformatik (8 Doktoranden bzw. Wissenschaftler)

3. Wirtschaftsinformatik-Studierende an der Technischen Universität Riga und der Universität Rostock (20 Studierende)

 Hauptaktivitäten des Projekts:

1. Analyse der Möglichkeiten zur Wissens-Ko-Produktion in Riga und in Mecklenburg-Vorpommern sowie Vorbereitung entsprechender Anwendungsbeispiele

2.  Organisation von Veranstaltungen zu Informationslogistik in Lettland

3.  Entwicklung von Lehrmaterial für Studierende

4. Analyse der Fördermöglichkeiten weiterführender Forschung und Erarbeitung einer Akquisitions-strategie

 Veranstaltungsort(e), an dem/denen die Aktivitäten im Rahmen des Projekts durchgeführt werden:

 Universität Rostock und Technische Universität Riga

 Öffentliche Veranstaltungen im Rahmen des Projekts:

 Seminar/Session zu Informationslogistik in Riga am 6. oder 7. November (in Verbindung mit der Konferenz PoEM)

Informationen in Facebook, Twitter, Linked-In – ab September, 2013

 

Veranstaltungen im Rahmen des Projektes:

Donnerstag, den 7. November, 17.30 Uhr

Technische Universität Riga, Raum 119, Kaļķu iela 1, Riga

Seminar der Informationslogistik 

Weitere Informationen auf Englisch

scroll back to top